HOL DIR DEIN MOBY TICKET!
HOL DIR DEIN MOBY TICKET! (MOBILE GERÄTE)

ÜBER UNS

ORTSASSOZIATIVES THEATER

Seit 2010 produziert VOR ORT Theater an auserwählten Schauplätzen auf dem Berner Stadtgebiet und in für die Öffentlichkeit unzugänglichen Bereichen.
Mit poetischer Bildsprache und trügerischer Flüchtigkeit bespielt die Gruppe bekannte und verborgene Orte und eröffnet dem Publikum überraschende neue Blickwinkel. Dabei ist Teil des Konzepts, dass der geschichtliche Hintergrund oder Assoziationen zu den bespielten Orten mit in die Stücke einfliessen. VOR ORT verwandelt die Realität in Fiktion und die Fiktion in Realität.

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 17.52.39

BISHERIGE PRODUKTIONEN – ZUM VIDEO

„Am Anfang unserer Arbeit steht immer ein Ort. Der Ort mit seinen ganz spezifischen Gegebenheiten und Geschichten ist der Ausgangspunkt unserer Phantasie und wird später unsere Bühne. Wir spielen vor Ort in der Landschaft, in realer Kulisse. Unsere Erfahrung zeigt, dass jeder Ort mit Geschichten, verborgenen Details, Themen und Inspirationen jeglicher Art aufgeladen ist. Wir blicken auf Ereignisse zurück, die dort real stattgefunden haben, auf denen wir unsere Fiktion aufbauen. Wir machen die Welt zur Bühne und entdecken diese dadurch neu, auf dass für uns und unser Publikum diese Orte nie mehr dieselben sind „

DSC_0037

Mit der Fabel zur Berner Unterwelt «DIE SAGE VOM SCHLACHTHAUSSTIER» (2010) bespielte die Gruppe das Schlachthaus, den Rathausplatz und die Schütte. Für das Revolutionsstück «NEULAND» (2012) wurde das Gaswerkareal zum Schauplatz, dort wo einst die Berner 80er Jahre Unruhen mit dem „Freien Land Zaffaraya“ Ihren Höhepunkt fanden. 2013 wurde im 300 Meter langen Hohlraum der Monbijoubrücke das Drama «BRUDER TOD» uraufgeführt.

Mathis Künzler

Künstlerische Leitung Vorort | Schauspieler

* 1978 in Basel. Lebt als freischaffender Theater-, Film- und Fernsehschauspieler in Bern und ist Vater von 2 Kindern. Mitbegründer der  Gruppe VOR ORT mit eigenen Theaterproduktionen, in denen er ein Teil der künstlerischen Leitung und die Autorenschaft der Stücke übernimmt. Derzeit mit der neusten Produktion „Fellini’s «Totale Liebe»“2013 entstand die Produktion „Bruder Tod“. 2012  „Neuland“. 2010 „Die Sage vom Schlachthausstier“. Arbeitet seit seinem Studium an der Zürcher Hochschule für Musik und Theater, in der freien Theaterszene oder als Gast. Zuletzt am Theater Basel in „Romeo & Julia“, Regie Barbara-David Brüesch. 2014 Am Schauspielhaus Zürich in „Transit“. Mit der Tanztheatergruppe deRothfils in der Produktion „Bunny in the pit“.  Mit der Theater Falle Basel in der Produktion „Im wilden Westen“. Mit dem deRothfils in der Produktion „They keep disappearing“. Im Jungen Schauspielhaus Zürich in der Produktion „Du,Du&Ich“, in “Graatzug“ vom de Rothfils, in „Der Unmenschliche Montag“ am Maxim Gorki Theater Berlin, in „Bluetsuuger“ von Rast/Kämpf, der Bernberliner Theaterserie „Schnäu & Dräckig“ und „Vrenelis Gaertli“ Theater Konstellationen. Spielte im Schweizer Kinofilm „Nachtexpress“, Regie: Alex Kleinberger. Spielte ausserdem in „Räuberinnen“, Regie: Carla Lia Monte und „Snow Withe“ , Regie: Samir. Internationale Bekanntheit erlangte er durch die Sat 1 Serie „Verliebt in Berlin“ als Hauptdarsteller (Deutscher Fernsehpreis), der Sat 1 Krimiserie „R.I.S“ und der ARD Serie „Geld Macht Liebe“. Gastspiele mit „Die Schaukel“ (Jungen Theater Basel) Regie: Sebastian Nübling an den Wiener Festwochen und dem Impulsefestival (Juri- und Publikumspreis). Studierte an der Zürcher Hochschule für Musik und Theater, Diplom 2005. 1995 – 1999 Lehre als Metallbauschlosser.

Dominique Jann

Künstlerische Leitung Vorort | Schauspieler

* 1977 in St.Gallen. Arbeitet seit 2004 als Freischaffender Schauspieler. Ist Vater von 2 Kindern. Mitbegründer der Gruppe VOR ORT. War unterwegs als Figur im Circus Monti. War Gast am Schauspielhaus Zürich in „Pünktchen und Anton“ 2012 und „A Clockwork Orange“ Regie: David Bösch. Ist Mitglied der Theatergruppe Weltalm, war zuletzt in der Produktion „das doppelte Lottchen“ zu sehen., Zusammenarbeit mit der Gruppe FarADay Cage in „one week stand“ sowie mit dem „Club 111“ in „Sex in Zeiten der Apocalypse“,Stadttschungel und „Finanzblätz Schweiz“unter der Regie von Meret Matter. “Alice im Ungerland“ sowie „Robinson“ von Matto Kämpf und Raphael Urweider. Diverse Stücke mit Gisela Rocha dance companie (Theaterspektakel Zürich, Bern, Basel, Kairo, Alexandria). Initierte das Projekt „Phantasten“ im Rahmen vom Theaterspektakel Zürich 2006. Tourte 1 Jahr mit seinem 1Mann-Zirkus durch Osteuropa (diverse selbstverfasste Kurzstücke). Drehte zuletzt Kinofilme mit Claudia Lorenz „Unter der Haut“ 2013, sowie mit Peter Luisi für „Schweizer Helden“ 2013. Gewann mit der Rolle Mo in Luftbusiness den Schweizer Filmpreis 2009. War in den Kinofilmen „Strähl“ Regie: Manuel Hendry, „Marmorera“ Regie: Markus Fischer zu sehen. Spielte die Hauptrolle im Kinofilm „Tag am Meer“ Regie: Moritz Gerber. Absolvierte von 2000-2004  die Hochschule für Musik und Theater ZH. War 4 Jahre Ensemblemitglied der Artistik-Gruppe öff-öff-productions

Jonathan Loosli

Künstlerische Leitung Vorort | Schauspieler

*1979 in Bern.Ist ein Kind dieser Stadt, geboren und aufgewachsen in Bern. Nach Jahren im Nachbarland Deutschland ist er in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Nach der Matura studierte er Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Neben verschiedenen Stückaufträgen an Stadttheatern und in der freien Szene war er ab der Spielzeit 2005/06 Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Dort initiierte und kuratierte er neben seiner Arbeit als Schauspieler eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Studenten, wir kriegen Euch!“. Er war in der Spielzeit 2007/08 in der Titelrolle in „Ali Baba und die 4… zig Räuber“ und im Theaterspektakel „Der Fremde ist nur in der Fremde fremd“ zu sehen. Seit der Spielzeit 2008/09 festes Ensemblemitglied am Berner Stadttheater. Innitiator der Veranstaltungsreihe „Spiel mit uns“ in den Vidmarhallen. Aktuell zu sehen in der Solo-Produktion „der Goalie bin ig „ von Pedro Lenz und ab Oktober 2013 in „Cabaret“ dem Musical, als Clifford Bradshaw. Neben seiner Tätigkeit als Bühnenschauspieler hat Loosli auch die Titelrolle im Fernsehfilm „Dinu“ vom SRF gespielt, einem Film über einen Schwinger.  Daneben wird er in der Doku-Fiktion SRF „Die Schweizer“ an der Seite Stauffachers als Heinrich über die Bildschirme flimmern. 

Sonja Riesen

Künstlerische Leitung Vorort | Schauspielerin

*1979 in Bern arbeitet seit 2005 als freiberufliche Schauspielerin für Film und Theater in der Schweiz und in Deutschland. Mitwirkung u.a. in Produktionen am Schauspielfrankfurt, Theater an der Parkaue, Berlin, Theater an der Sihl, Zürich, Schlachthaustheater, Bern. Zwei Produktionen von Meret Matter mit dem „Club 111“: „Stadtdschungel“ und „Elsi die seltsame Magd“. Performerin in zwei verschiedenen Arbeiten von Pocha Nostra (USA/Mexico) am Theater Spektakel Zürich. Gastspiele in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Portugal. Seit 2010 ist sie Mitglied der Gruppe VOR ORT in der sie als Künstlerische Leitung und als Schauspielerin tätig ist. Im Frühling 2014 wird der Spielfilm „Der Goalie bin ig“ (Regie Sabine Boss) mit Sonja Riesen in der weiblichen Hauptrolle in den Schweizer Kinos zu sehen sein. Sonja Riesen wohnt in der Nähe von Bern und ist Mutter von zwei Söhnen.

fotos von arta sahiti 

TEAM

18_Fellini_Backstage_MIchael&Flurin

Michael Röhrenbach | Produktionsleiter

NEULAND BRUDER TOD FELLINI’S «TOTALE LIEBE» | MOBY DICK

ENSEMBLE

LC_CHE_TL_MR-144

Neuland - Arbeitskopie 2

Ursula Stäubli | Schauspielerin

SCHLACHTHAUSSTIER | NEULAND | BRUDER TOD | FELLINI